Vorsicht vor GPS Briefmarken in Italien

GPS Briefmarken Italien?

GPS Briefmarken hast du vielleicht auch schon gesehen bei deinem letzten Italien Besuch. Falls noch nicht, kann ich dir nur davon abraten, diese Briefmarken zu benutzen.

GPS Briefmarken Italien – was ist das?

Es handelt sich hierbei um ein dubioses Geschäftsmodell, um vermutlich den Touristen mehr Geld aus den Taschen zu locken. Denn eine GPS Briefmarke kostet momentan 1,30 EUR im Vergleich zu 1,00 EUR, die man normalerweise für eine Postkarte von Italien nach Deutschland zahlt.

GPS-briefmarken-italien-1

 

Wie funktioniert’s?

Ich bin beim ersten Mal auch darauf hereingefallen. Da gehe ich ahnungslos in einen italienischen Tabakladen und möchte Briefmarken kaufen und merke nicht, was mir der Verkäufer „unterjubelt“. Auch der Gesamtpreis – ich habe daneben noch so manch anderes gekauft – macht mich erst mal nicht stutzig.

Tabacchi, die neben Postkarten auch andere nützliche und unnütze Sachen anbieten, verkaufen eben auch Briefmarken. Einige Tabacchi scheinen sich nun (wohl schon etwas länger, aber ich habe lange keine Postkarten mehr aus Italien geschrieben) zusammengeschlossen zu haben und bieten diese überteuerten GPS Briefmarken an.

GPS Briefmarken werden von der italienisches Post nicht akzeptiert und die damit frankierten Postkarten werden auch nicht befördert. Daher gibt es für diese GPS Briefmarken eigene Briefkästen, in die man die Postkarten dann einwerfen kann.

GPS-briefmarken-italien-4

Diese Postkarten werden von dort an einen zentralen Ort weitergeleitet, an dem sie mit normalen Briefmarken umfrankiert und auf den normalen Postweg gebracht werden.

Angeblicher Vorteil, den die Betreiber dieses Dienstes versprechen, ist, dass man den Postweg seiner Postkarten per App verfolgen kann.

GPS-briefmarken-italien-2

 

GPS-briefmarken-italien-3

Ich hatte beschlossen, das nicht auszuprobieren, zumal dieser Dienst eine Laufzeit von 14 Tagen für eine Postkarte anpreist. Nicht wirklich ein Vorteil. Normalerweise brauchen Postkarten aus Italien nach Deutschland nur 2 bis 3 Tage. Es sieht also alles noch einem Touristen-Nepp aus.

So erkennst du, wer diese GPS Briefmarken Italien verkauft

Am besten vermeidest du es komplett, in Tabacchi Briefmarken zu kaufen, wenn du der italienischen Sprache nicht mächtig bist und explizit nach „normalen“ Briefmarken fragen kannst. Nicht alle Tabacchi verkaufen diese Briefmarken, es gibt genauso auch Läden, die normale Briefmarken verkaufen, die du dann in die roten Briefkästen der italienischen Post einwerfen kannst.

Tabacchi, die einen kleinen schwarzen Briefkasten (s. oben) in ihrer Nähe haben, verkaufen ganz sicher nur diese teuren GPS Briefmarken.

Wo dann Briefmarken kaufen?

Solltest du Tabacchi sehen, die sich in einem der Städte (s. oben) befinden und solche Schilder mit „Stamps & Mail Box“ und durchgestrichenen roten Briefkästen haben, dann solltest du einen großen Bogen darum machen und dir Briefmarken entweder in anderen Tabacchi kaufen oder – ganz einfach – bei der italienischen Post. Aufgrund der Öffnungszeiten nicht immer einfach, aber auf jeden Fall ein sicherer Weg, um an normale Briefmarken zu kommen.

Diese sehen nicht nur schöner aus, sondern Postkarten mit den normalen Briefmarken kommen sicherer und schneller an ihr Ziel.

GPS-briefmarken-italien-5

Hast du schon Erfahrungen mit den GPS Briefmarken in Italien gemacht oder kannst sogar berichten, wie deine Erfahrungen damit waren, wenn du deine Postkarten damit versendet hast?

Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Du willst noch mehr Tipps und nichts mehr verpassen?

Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an!

Mein Newsletter informiert dich über neue Beiträge auf meinem Blog, meine Beiträge auf anderen Plattformen und weitere Informationen rund um meine Reisen. Hinweise zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meiner Datenschutzerklärung.