Kennst du das auch?

Da schlummern unendlich viele Fotos, die du auf deinen Reisen geschossen hast, irgendwo auf irgendeiner Festplatte und fristen ein trostloses Dasein.

Nicht mit Michael von Erkunde die Welt!

Er sorgt dafür, dass wir Fotobegeisterten regelmäßig unsere Festplatten durchwühlen und unsere schönsten Fotos raussuchen und sie im Rahmen seiner Fotoparade präsentieren.

Was für eine schöne Tradition! Und das nun schon zum fünften Mal. Regelmäßig jedes halbe Jahr ruft Michael zur großen Fotoparade auf und viele, viele und noch mehr erhören seinen Ruf und nehmen an der Fotoparade teil.

So auch ich.

 

Was ist diese Fotoparade?

Wenn du mich schon eine Weile verfolgst, kennst du bestimmt schon meine letzten beiden Beiträge zu der Fotoparade. Es werden jedes Mal 6 Kategorien festgelegt, zu denen jeder aufgerufen ist, seine schönsten Fotos zu zeigen. Natürlich sind die Kategorien nicht in Stein gemeißelt und jeder darf diese frei interpretieren und ergänzen.

Ich kann mich jedes Mal nicht entscheiden und so wandern meistens mehrere Fotos pro Kategorie in den Lostopf. Apropos Lostopf: zu gewinnen gibt es auch etwas. Letztes Mal bin ich sogar mit meinem schönsten Foto unter den schönsten 12 Fotos in der Fotoparade gekommen und habe Michaels Blogchroniken gewonnen. Tolle Sache.

Dieses Mal kann jeder etwas gewinnen. Jeder, der mitmacht. Denn Michael kürt nicht mehr selbst die schönsten Fotos sondern lässt den Zufall entscheiden, welcher Beitrag gewinnt.

 

Kategorien der Fotoparade

Dieses Mal sind folgende Kategorien ausgewählt:

  • ungewöhnlich
  • entspannt
  • fern
  • beleuchtet
  • alt
  • schönstes Foto

 

Meine Lieblingsfotos aus dem ersten Halbjahr 2017

Dieses Jahr hatte es in sich. Viele Wochenendreisen standen auf dem Plan und bescherten mir natürlich auch dementsprechend viele Fotos. Die Auswahl für die schönsten Fotos wird dadurch nicht leichter.

Ganz am Anfang des Jahres verschlug es mich nach Travemünde, die kleine Schwester Lübecks, wo ich an dem inzwischen eingestellten Reisebloggertreffen teilnahm.

Gleich zwei Wochen später ging es wieder an die Ostsee, dieses Mal in die Nähe von Rostock, nach Warnemünde. Ich würde fast behaupten, dass hier die schönsten Fotos in diesem Halbjahr entstanden sind. Zu schön war das Licht an der Ostsee und im Vergleich zu dem eher verregneten ersten Halbjahr hatte ich dort prächtiges Wetter.

Aber lass dich mal überraschen, in meiner Auswahl sind nicht nur Fotos aus Warnemünde. 😉

Nach der eher entspannten Atmosphäre an der Ostsee ging es in eine Metropole, nach Barcelona. Was für eine Stadt! Ich habe es leider noch nicht geschafft, etwas darüber zu schreiben, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Ich war zum ersten Mal dort und habe mich sofort wohl gefühlt.

Danach wurde es wieder ruhiger und es folgten Ausflüge an den Fleesensee und in den Harz. Wunderschöne Natur kombiniert mit erholsamer Entspannung. Tief durchatmen und die tolle Natur genießen.

Bevor es danach wieder in eine Metropole Europas ging, nach London. London ist immer wieder eine Reise wert, auch wenn es ganz schön anstrengend werden kann.

Ich bin auch hier noch einige Berichte schuldig. Wer meinen Instagram Account verfolgt, war jedoch live bei jeder Reise dabei. Schau doch mal auf Instagram vorbei, wenn du meinen Account noch nicht kennst.

 

Ungewöhnlich

 

Eine ungewöhnliche U-Bahnfahrt habe ich vor kurzem in Berlin unternommen. An einem sehr heißen Abend ging es für mich in den Untergrund Berlins und konnte in „der größten Klimaanlage Berlins“, so der Moderator bei der Fahrt, mir den kühlen Fahrtwind im Tunnel um die Nase wehen lassen.

Das außergewöhnliche bei dieser U-Bahn Cabriotour ist, dass man eben wie in einem Cabrio oben ohne in einem Wagen durch die Tunnel Berlins fährt und in ungläubige, aber auch fröhliche Gesichter der in den Bahnhöfen Wartenden sehen kann.

 

Entspannt

 

Was gibt es entspannteres als beim Sonnenuntergang am See zu sitzen? Eben. Solche Momente genieße ich ganz besonders. Diese Aufnahme entstand in meinem Geburtsort Neuruppin. Neuruppin ist nicht nur bekannt für seine tolle Natur rund um den Ruppiner See, sondern auch für seinen berühmten Sohn, der in Neuruppin geboren ist – Theodor Fontane.

 

Fern

 

Dieses Foto hat mit meinem Favoriten – dazu später mehr – um den Titel „Das schönste Foto“ gekämpft. Ich könnte ewig auf dieses Foto und in die Ferne schauen. Das Foto zeigt, dass es nicht immer viel Drumherum braucht, um in den Bann zu ziehen. Die Aufnahme ist am Warnemünder Strand entstanden und ist einer der schönsten, die ich dort gemacht habe.

 

Beleuchtet

 

Ich liebe Nachtaufnahmen. Ich mag es, Großstädte abzulichten, wenn es schon dunkel ist und wenn sie beleuchtet sind. Einfach wunderbar. Diese Aufnahme ist in Berlin im Nikolaiviertel entstanden. Das Nikolaiviertel hat für mich auch einen besonderen Charme und sollte bei einem Berlin Besuch nicht fehlen. Für eine kurze Zeit taucht man in eine andere Welt ab.

 

 

Dieses Foto ist bei meinem letzten London Besuch vor einer Woche entstanden. Es war nicht so ganz einfach, eine Langzeitbelichtung zu machen. Denn ich hatte dieses Mal mein Stativ nicht dabei und nur ein kleines Gorillapod, das allerdings mit einem normalen Stativ nicht mithalten kann. Trotzdem hat es dieses Foto in meine TOP 13 geschafft, da die Atmosphäre abends auf der Tower Bridge schon sehr schön war.

 

 

Hier haben wir wieder einmal ein Foto aus Berlin. Kannst du dir vorstellen, dass das Foto nur mit meinem iPhone entstanden ist? Ich fand die Atmosphäre an diesem Februarabend am Gendarmenmarkt sehr schön und daher musste auch dieses Foto in meine TOP 13 meiner schönsten Fotos.

 

 

Ein weiteres Foto aus der Reihe „Großstädte bei Nacht“. Dieses hier ist in Barcelona aus meinem Hotelzimmer entstanden. Eine tolle Aussicht, oder?

 

Alt

 

Auf meiner Reise in den Harz habe ich im kleinen Städtchen Blankenburg übernachtet. Nicht weit weg vom Hotel bin ich zum Schloss Blankenburg hochgelaufen und wurde mit einer schönen Aussicht als auch mit diesen Schlossgemäuern belohnt.

 

Schönstes Foto

 

Tadaaa, Trommelwirbel. Dies ist für mich mein Lieblingsfoto aus dem ersten Halbjahr 2017. Es entstand ebenfalls in Warnemünde. Ich hatte wahnsinniges Glück mit dem Wetter, das dann auch noch diesen Sonnenuntergang hervorbrachte. Mit den Spuren im Sand war die Idylle perfekt.

 

Zugabe – Spiegelung

 

Ich kann’s nicht lassen. Und habe gleich noch mehr Lieblingsfotos gefunden. Dieses hier ist ebenfalls in London entstanden. So oft habe ich auf Instagram bei den einschlägigen London Accounts diese Perspektive hier gesehen und musste sie unbedingt selbst ablichten.

 

Zugabe – Natur pur

 

Eigentlich neben den Nachtfotos meine Lieblingskategorie. Ich liebe es, die Natur abzulichten und fand diese hübschen Blümchen im Treptower Park in Berlin als der Frühling gerade begann.

 

 

Naturfoto Nummer 2 entstand im Harz bei den Wasserfällen bei Braunlage. Dies war auch das erste Mal, dass ich überhaupt einen Wasserfall mit Langzeitbelichtung abgelichtet habe. Ich fand’s so toll, dass dieses Foto unbedingt zu meinen schönsten Fotos gehört.

 

 

Wenn sich Natur und Industrie trifft, entsteht so ein Foto, das ich im Frühling im Schöneberger Naturpark in Berlin geschossen habe. Das Gelände, auf dem sich ehemalige Bahnanlagen befinden, wird nun wieder von der Natur zurück erobert.

 

Meine Lieblingsfotos – mein Fazit

Die Fotoparade von Erkunde die Welt ist immer wieder eine tolle Gelegenheit, einen Blick ins Fotoarchiv zu werfen und den schönsten Fotos noch einmal eine Plattform zu bieten.

Mit meiner Freude für die Fotoparade bin ich auch nicht allein. Viele, um nicht zu sagen, sehr viele Reiseblogger und Fotografen nehmen an der Fotoparade anbei. Die in meinen Augen schönsten Beiträge habe ich dir unten verlinkt.

Alle weiteren nicht weniger schönen Beiträge findest du auf der Übersichtsseite der Fotoparade.

 

Hier findest du auch meine weiteren Beiträge zur Fotoparade:

 

Und nun bist du dran. Welches Foto gefällt dir am besten? Ich bin gespannt. Lass es mich doch in den Kommentaren wissen. Oder teile den Beitrag auf facebook mit deinen Freunden. Darüber würde ich mich auch freuen.

 

Du willst noch mehr Tipps und nichts mehr verpassen?

Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an!

Mein Newsletter informiert dich über neue Beiträge auf meinem Blog, meine Beiträge auf anderen Plattformen und weitere Informationen rund um meine Reisen. Hinweise zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meiner Datenschutzerklärung.